Was von prominenten Befürwortern der Homöopathie zu halten ist

Immer wieder werden allerlei Prominente für die Wirksamkeit der Homöopathie angeführt. Ähnlich wie in den Reklamesendungen des Fernsehens werden mehr oder weniger prominente Mitbürgerinnen und Mitbürger hergezerrt. „Schauen Sie, der Sänger X und die Moderatorin Y nutzen auch die Homöopathie“. Dies ist meiner Meinung nach wohl die hilfloseste und naivste Form der Werbung und hat nicht mehr Aussagekraft als ein Spot, der zum Kauf von Parfum, Damenbinden, Fußpilzmittel oder was auch immer animieren soll. Oftmals wird gerade das britische Königshaus herausgekramt, da die Familie Mountbatten-Windsor ja Verfechter der Homöopathie sind. An erster Stelle werden hier Königin Elisabeth II. und der Kronprinz Charles genannt.

Aber was ist von einer solchen Prominentenpräsentation zu halten? Nichts! Absolut nichts! Warum? Weil die Aussage, dass Person XY Homöopathie anwendet, keinerlei Beweiskraft für eine etwaige Wirksamkeit hat. Warum? Weil die Person XY in den meisten Fällen keine Qualifikation hat, um hier belastbare Aussagen zu treffen.

Königin Elisabeth II. beispielsweise hat noch nicht einmal einen regulären Schulabschluss, von einem Studium ganz zu schweigen. Welche Qualifikation sollte sie haben, sich zur Homöopathie zu äußern? Ihre Aussage hat nicht mehr Gewicht als die von Omma Krawuttke vom Vorderhaus. Ihr Sohn, Prinz Charles, als anderes Beispiel, hat immerhin einen Schulabschluss und tatsächlich studiert. Geschichte nämlich. Und von der Berufsausbildung her ist er Berufsoffizier. Auch hier ist keine Qualifikation zu sehen, durch die Aussagen auf medizinischem Gebiet gerechtfertigt werden. Und interessant ist auch, dass Prinz Philip, der Ehemann der Königin, immer in „schulmedizinische“ Kliniken eingeliefert wird, wenn es mit seiner Gesundheit Spitz auf Knopf steht. Und in den medizinischen Bulletins, die zu diesen Anlässen veröffentlicht werden, ist von homöopathischen Behandlungen nichts zu lesen.

Also Ihr seht, hier sollen die Menschen nur durch vermeintlich „große“ Namen beeindruckt werden ohne dass dies irgendeine Relevanz hätte. Fallt nicht auf solche billige Reklame rein!


Ein Gedanke zu “Was von prominenten Befürwortern der Homöopathie zu halten ist

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.