Der Ernst der Lage

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich einen Teil meiner Mitmenschen nicht so wirklich verstehe. Wir haben aktuell die Lage, dass weltweit ein potentiell tödliches Virus grassiert, gegen den es weder Therapie noch Impfung gibt, einfach, weil das Virus bisher unbekannt war.

Die Regierung hat nun unter dem Stichwort „Flatten the Curve“ Maßnahmen veranlasst, um die Zahl der Erkrankungen möglichst weit zu strecken, um unser Gesundheitswesen nicht zu sehr überzustrapazieren. Und hier schlug – und schlägt – die große Stunde der Querulanten.

Da gibt es einmal diejenigen, die der Meinung sind, dass für sie diese ganzen Maßnahmen nicht gelten, die sich einfach darüber hinwegsetzen, weil ihnen das Risiko, vielleicht andere Personen anzustecken egal ist. Sie pfeifen einfach auf ihre Mitmenschen und feiern Corona-Partys, treffen sich zum Grillen oder sonstigen Vergnügungen. Ihr Vergnügen geht ihnen über die Gesundheit Schwächerer. Und wenn die eigene Triebbefriedigung über den Schutz Schwächerer gestellt wird, dann ist solch ein Verhalten zutiefst abscheulich und primitiv.

Dann kommen auch noch die Oberlehrer aus ihren Löchern herausgekrochen, die mit erhobenem Zeigefinger alle belehren, was die Regierung, das Robert-Koch-Institut, das Paul-Ehrlich-Institut und was weiß ich noch wer alles, falsch macht. SIE – und nur SIE – wissen es besser!
Natürlich haben diese Oberlehrer keinen wirklich Plan von der Materie (aber sie DENKEN, sie hätten einen und das ist das Problem!), aber sie haben ein unheimliches Mitteilungsbedürfnis, ihre, wie Augustinus es so schön nannte, „Maulfürze“ in die Umwelt abzulassen.
Wie ich es zu Beginn dieser Krise schon bei Twitter schrieb: Früher hatten wir 80 Millionen Bundestrainer, heute haben wir 80 Millionen Virologen in Deutschland.
So ein Verhalten nenne ich zutiefst armselig. Grammar-Nazi goes Corona… Das wird noch ein Spaß…

Und als dritte Gruppe kommen dann noch die Wirrköpfe aus ihren noch tieferen Löchern gekrochen. Mit kneifendem Aluhut und Morgellon-Schutzanzug hüpfen sie wie wahnsinnige Derwische auf Extasy durch das Internet und rülpsen in jedes Forum ihren Blödsinn. Es gibt das Virus nicht, die Ausgangsbeschränkungen sind nur dazu da, dass die Rothschildfreimaurerreptiloidenjuden, ihre Macht ausdehnen können. Und gleichzeitig wurde das alles von der Pharma-Mafia initiiert, damit die Profit machen können. Und dann laufen diese Flachpfeifen noch stolz rum wie die Brüllaffen, wenn sie sich mal nicht auf den Schwanz gekackt haben und schlagen sich auf die Brust, was sie für tolle Typen sind und dass sie ja die Einzigen sind, die dieses exklusive Geheimwissen haben und fühlen sich den „Schlafschafen“ überlegen. Dabei sind das ganz, ganz arme, kleine Geistchen.

Ich weiß nicht, wie sich die Krise noch weiterentwickelt und was noch auf uns zukommt, aber ich bin mir sicher, dass wir, wenn wir nur fest zusammenhalten, Rücksicht aufeinander nehmen und uns nicht so peinlich und bescheuert aufführen wie die genannten drei Gruppen, halbwegs gut herauskommen. Natürlich ist momentan die gesamte Situation nervig und beängstigend und einfach doof, aber machen wir einfach das Beste draus.

Bleibt gesund!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.