Frau Merkel, Herr Kurz, Moria und Corona

Unsere Welt ist so vogelwild, das glaubt ihr gar nicht. Da können tatsächlich zwei Dinge gleichzeitig passieren und absolut nichts miteinander zu tun haben. Es können aber auch zwei Dinge gleichzeitig passieren und etwas miteinander zu tun haben. Verrückt nicht? Einfach crazy… Man sollte ein Wandtattoo anfertigen.

Beispiel: Wenn Omma Paschulke in der Küche sitzt und ihren Morgenkaffee trinkt, während Oppa Paschulke im Badezimmer so sehr niesen muss, dass ihm das Gebiss aus dem Mund fällt und auf dem Fliesenboden zerspringt, hat dies absolut nichts miteinander zu tun. Das nennt man „Korrelation“.

Wenn Omma Paschulke ihrem Alten allerdings beim Morgenkaffee die metallene Warmhaltekanne über den Schädel zieht, weil er in der Nacht wieder strunzbesoffen aus der Kneipe kam und schnarchte wie eine Horde Wolgakosaken mit Nasenpolypen, und ihm deswegen das Gebiss aus dem Mund fällt und auf dem Fliesenboden zerspringt, hat dies direkt etwas miteinander zu tun. Das nennt man dann „Kausalität“. (*)

Sowas bekommt man normalerweise in der Grundschule mit. Und wenn nicht, dann erklärt das der Onkel in einem Artikel wie diesem hier.

Allerdings gibt es immer wieder Menschen, die das trotz alledem nicht mitbekommen haben und immer wieder hanebüchene Behauptungen in die Welt blöken. Momentan passiert dies ja in der braunen Ecke und bei den Covidioten mit der coronabedingten Reisewarnung für Wien.

Da wird die Behauptung aufgestellt, dass diese Reisewarnung von Frau Merkel verhängt worden wäre, um Herrn Kurz zu „bestrafen“, weil er keine Flüchtlinge aus dem abgebrannten Lager „Moria“ in Österreich aufnehmen will. Österreich nimmt keine Migranten aus Moria. ZACK! Wien ist Corona-Risiko-Gebiet. Kannste Dir nicht ausdenken! heißt es da beispielsweise aus den Reihen der AfD. Fakten interessieren diese Herrschaften natürlich nicht. Mich schon, also schauen wir uns die einmal an.

In Österreich werden die Infektionszahlen mit Sars-CoV-2 vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz erhoben. Also eine hoch offizielle Regierungsinstitution. Und diese hoch offizielle Regierungsinstitution veröffentlicht diese Zahlen dann u.a. im Rahmen einer „Corona-Ampel“. Jetzt gerade sieht diese Ampel so aus:

Wir sehen: Wien ist mit der zweithöchsten Warnstufe „Orange“ gekennzeichnet. Was heißt das?

So. Das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz der Republik Österreich warnt also selbst vor einem hohen Risiko in Wien. Ist ja auch kein Wunder, bei aktuell 12.888 Fällen. (Fälle pro 100.000 EW: 679,21)

Auf Grund dieser vom österreichischen Bundesministerium erhobenen Zahlen hat das Robert-Koch-Insititut Wien zum Risikogebiet erklärt und das bundesdeutsche Außenministerium eine Reisewarnung ausgesprochen. Wie auch beispielsweise für die ungarische Hauptstadt Budapest oder für zahlreiche Regionen in Frankreich oder für Provinzen in den Niederlanden.

Der österreichische Bundeskanzler Kurz hat übrigens eine massive Verschärfung der Corona-Schutzmaßnahmen verfügt.

Was sehen wir nicht? Irgendeinen Zusammenhang mit den Vorgängen auf der griechischen Insel Lesbos. Was sehen wir statt dessen? Wieder einmal nur heiße Luft, Lügen, Propaganda, Populismus. Also ein klarer Fall von Korrelation ohne jede Kausalität.

Übrigens, wenn es gewünscht ist, werde ich den Herrschaften von der AfD die ganze Sache mit der Korrelation und der Kausalität einmal ganz langsam erklären. Ich bringe sogar meine Handpuppen mit.

******************************************

(*) Das Endergebnis ist natürlich das gleiche, Oppa Paschulke muss zu Dr. Kosslowski und sein Gebiss richten lassen. Das tut er allerdings äußerst ungern, weil er sich 1989 mit Frau Erna, der Hüterin des dentalen Anmeldungstresens angelegt hat und er seitdem nur total bescheuerte Termine bekommt. Aber das, das ist eine andere Geschichte.

Beitragsbild: Gebäude des Österreichischen Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Stubenring 1, Wien
Von Bwag – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34854166