Manche Menschen, ey…

Ich muss ehrlich gestehen, dass mich ein großer Teil meiner Mitmenschen gerade tierisch auf die Nerven geht. Die Covidioten sowieso, die noch immer so tun, als würde man ihnen die Haut bei lebendigem Leib abziehen, wenn man von ihnen verlangt, eine Maske anzulegen. Diese Leute sind wirklich nur verwöhnte Wohlstandsmaden, die es tatsächlich als Grundrecht ansehen, zweimal im Jahr in Urlaub zu fliegen und sich jedes Wochenende bei einer anderen Veranstaltung die letzten Synapsen mit Alkohol zu zerschießen.

Aber mittlerweile sind es ja auch ganz normale Menschen, von denen man es nie gedacht hätte, die auf solche Züge mit aufspringen. Menschen, von denen man es nie gedacht hätte, spielen sich in unerträglicher Besserwissermanier auf, als hätten sie zusammen mit Alexander Flemming das Penicillin erfunden.

Und dann werden mir andauernd ellenlange E-Mails geschrieben, wo irgendwelche Lieschen-Müller-Theorien zum Mund-Nasen-Schutz, zur Übersterblichkeit oder zu was weiß ich denn alles ausgebreitet werden. Und dauernd steht „Du musst mir doch recht geben!“, „Du musst das lesen!“, „Du musst mir doch zustimmen!“ Du musst dieses, du musst jenes… Und alle haben immer Recht. Und alle reden sich in Rage. Und alle kreischen zum Schluss nur noch hysterisch rum.

Aber wisst ihr was? Ich. Ich muss erstmal gar nichts. Ich muss euch nicht recht geben, ich muss eure Mails nicht lesen, ich muss mir eure Suada nicht anhören. Ich. Muss. Nix!

Ich zwinge auch zum Beispiel niemanden mein Blog hier zu lesen. Ich mache mit meinen Artikeln nur ein Angebot und freue mich über jeden, der es annimmt. Wenn man es nicht annehmen möchte ist auch ok.

Echt jetzt, ich verstehe nicht, wie man sich als erwachsener Mensch so aufführen kann. Wie der kleine König Kalle Wirsch, der mit dem Fuß aufstampft und schreit „Ich habe doch RÄÄÄÄÄÄCHT!“ Manchmal komme ich mir ja vor, als säße ich mit im Bonker und müsste mir eine der gefürchteten Führer-Monologe anhören. Und dabei möchte ich doch nur sagen „Geh, du Kaschperl, mach lieber weiter als Rechtschreib-Nazi auf Facebook, aber hör auf mir auf den Senkel zu gehen.“

So. Musste mal raus.