Ja, ich habe Angst

Ja, ich habe Angst.

Angst davor, mich mit Sars-Cov-2 zu infizieren. Angst davor, an Covid 19 zu erkranken. Angst davor, dass es meine Familie, meine Freunde erwischt. Angst davor, unwissentlich andere zu infizieren. Ich kenne Menschen, die erkrankt waren, und ich sehe, wie sehr sie noch immer an den Langzeitfolgen leiden.

Ich halte Abstand. Ich trage Maske, auch draußen. Ich desinfiziere regelmäßig meine Hände. Ich huste und niese in die Armbeuge. Und trotzdem habe ich Angst.

Und ja, ich bin auch wütend.

Wütend auf diejenigen, die die Situation nicht ernst nehmen. Wütend auf diejenigen, die sich als Virologen aufspielen und doch keine Ahnung haben. Wütend auf die, die es noch nicht einmal schaffen, zehn Minuten einen MNS zu tragen ohne sich aufzuführen wie verwöhnte, kleine Kinder. Wütend auf die, die falsche Informationen zur Krankheit streuen. Wütend auf die, die in den sozialen Medien hetzen und die Menschen verunsichern.

Wütend auf all diejenigen, die Andere vorsätzlich gefährden.

Ja, ich habe Angst.