+++ Breaking News +++ Bundesamt deckt Buchstaben-Schwarzmarkt auf +++ Breaking News +++

Wie unsere Redaktion berichtete, zeichnet sich ein Satzzeichen-Engpass in Deutschland ab. Nun erfuhren wir exklusiv vom Leiter des Bundesamtes zur Bevorratung und Pflege von Satzzeichen, Herrn Prof. Dr. Konrad von Thuten, dass sich die Lage in den letzten Stunden dramatisch verschlimmert hat. Mittlerweile hat sich der Engpass auch auf Buchstaben ausgedehnt, wobei hier das „O“ besonders betroffen ist. Prof. von Thuten führt dies auf die vielen „Ojemine“ und „Oh Gottogott“ der normalen User der sozialen Medien zurück. Außerdem konnte ein speziell geschulter Mitarbeiter, der nur unter dem Pseudonym „Agent E“ bekannt ist, aufdecken, dass sich zwielichtige Gestalten diesen Engpass für Schwarzmarktgeschäfte missbrauchen.

Prof. von Thuten stellte uns exklusive Filmaufnahmen von einem solchen Schwarzmarktgeschäft zur Verfügung. Aber seien Sie beruhigt, liebe Leserinnen und Leser, kurz nach diesen Aufnahmen wurde der kriminelle Händler festgenommen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.