Dr. Bock, die Gartenlaube und die Homöopathie

Die „Gartenlaube“ war die zu ihrer Zeit wohl bekannteste Zeitschrift in Deutschland. Sie wurde 1853 in Leipzig mit dem kompletten Titel „Die Gartenlaube – Illustrirtes Familienblatt“ im Verlag von Ernst Keil gegründet. Mit einer Auflage von bis zu 382.000 Exemplaren (im Jahr 1875), war die Zeitschrift in allen Schichten der Bevölkerung beliebt, auch wenn sie … Weiterlesen Dr. Bock, die Gartenlaube und die Homöopathie

Warum ich Kritik an der Homöopathie wichtig finde – Heute: Dr. Christian Lübbers

Seit Christian Lübbers einem Kind eine Portion Globuli aus dem Ohr gezogen hat, dürfte er wohl einer der bekanntesten HNO-Ärzte Deutschlands sein. Warum das Kind Globuli im Ohr hatte? Nun, es hatte eine Mittelohrentzündung und die Eltern haben die Globuli ins Ohr gesteckt. Ja, sowas kann man sich nicht ausdenken… Jedenfalls ist Christian Lübbers seitdem … Weiterlesen Warum ich Kritik an der Homöopathie wichtig finde – Heute: Dr. Christian Lübbers

Anmerkungen zum Heilpraktikergesetz vom 17. Februar 1939

Das „Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung“, kurz auch „Heilpraktikergesetz“ genannt, wurde im Jahr 1939 durch die damalige nationalsozialistische Regierung erlassen. Warum das Regime dies getan hat, darüber zirkulieren zahlreiche Legenden. (Anm 1) So wird oft kolportiert, dass durch die Heilpraktiker die fehlenden Arztstellen kompensiert werden sollten, die durch die Berufsverbote für … Weiterlesen Anmerkungen zum Heilpraktikergesetz vom 17. Februar 1939

Von auskeilenden Maultieren

Wenn man sich die Diskussion um die Homöopathie anschaut, stellt man schnell fest, dass die Pro-Seite immer mehr in Bedrängnis gerät. Ja, bei den ach so sanften und ganzheitlichen und achtsamen Homöopathen liegen die Nerven blank, was man auch immer mehr an der Schärfe feststellt, die in die Diskussion kommt. Die Homöopathen keilen aus wie … Weiterlesen Von auskeilenden Maultieren

Ich kann es nicht mehr hören!

Ich hab mir einen Troll eingefangen, der sich regelmäßig hier auf diesem kleinen Blog in die Kommentaren ergießt. Nein, ihr braucht nicht zu suchen, ich lösche seine Ergüsse regelmäßig und mittlerweile habe ich ihn auch gesperrt. Es ist ein Heilpraktiker, der allerlei "interessante" Therapien anbietet und der es sich anscheinend zur Aufgabe gemacht hat, hier … Weiterlesen Ich kann es nicht mehr hören!

Samuel Hahnemann und die Cholera

Von Seiten der Homöopathen werden immer wieder die „Erfolge der Homöopathie“ während der zweiten Cholera-Pandemie kolportiert, wobei diese insbesondere dem Erfinder Samuel Hahnemann zugeschrieben werden. Schauen wir uns einmal die Ausgangslage an. Die Cholera ist eine bakterielle Infektionskrankheit, die durch das Bakterium Vibrio cholerae ausgelöst wird. Es handelt sich dabei um eine Durchfallerkrankung, die hauptsächlich … Weiterlesen Samuel Hahnemann und die Cholera

Horcht! Es parteitagt im Gehölz!

Von drauß‘ vom Walde komm ich her, und muss euch sagen: es parteitagt sehr… Ja, es stehen wieder einmal zwei Parteitage an. Einmal die Grünen und einmal die CSU parteitagen demnächst wieder und gerade die Veranstaltung der Grünen hat ja einiges an Staub aufgewirbelt. Seit Tim Demisch mit seinem Antrag zur Abschaffung von Homöopathie als … Weiterlesen Horcht! Es parteitagt im Gehölz!

4. Bloggeburtstag

Es ist tatsächlich wieder einmal soweit. Ein Jahr ist rum und dieser kleine Blog feiert wieder Geburtstag. Und auch wenn Viele es nicht glauben: er ist immer noch da und kann auf ein besonders erfolgreiches Jahr zurückblicken. Und wie es das Gesetz will, gibt es auch bei diesem Bloggeburtstag ein bisschen Statistik. Also schauen wir … Weiterlesen 4. Bloggeburtstag

Wie Sommerregen fielen ihre Tränen

In der Oper „Eugen Onegin“ von Pjotr Iljitsch Tschaikowski, singt im zweiten Akt Wladimir Lenski (Tenor) „Wohin, wohin, wohin seid ihr entschwunden…“ und meint damit die vergangenen Zeiten, denen er, obwohl erst neunzehnjährig, schon nachtrauert und die er, wortreich und melodiös, als goldene Tage feiert. Diese Klage Lenskis scheint mir, allerdings weniger melodiös, das aktuelle … Weiterlesen Wie Sommerregen fielen ihre Tränen

George Fordyce – Vorreiter der Evidenzbasierten Medizin

George Fordyce war ein schottischer Arzt und Chemiker. Durch seine im Jahr 1793 erschienene Publikation An Attempt to improve the Evidence of Medicine gilt er gemeinsam mit seinem irischen Kollegen William Black und seinem ungarischen Kollegen Ignaz Semmelweis als Vorreiter der Evidenzbasierten Medizin, also einer Heilkunde, die sich auf empirische Belege stützt. Sein Leben George … Weiterlesen George Fordyce – Vorreiter der Evidenzbasierten Medizin