Schüßlers Salze und der Heuschnupfen – Keine gute Kombination

So, jetzt kommt er doch, der Frühling. Kurz vor Ostern wird es ja auch mal Zeit, oder? Die Grippe-Welle ist am Abklingen, alles grünt und blüht. Schön nicht? Aber nicht für alle von uns. Denn mit dem Frühling lauert sie auch schon hinter jeder Ecke – die Allergiesaison. Ja, der Heuschnupfen steht schon in den … Weiterlesen Schüßlers Salze und der Heuschnupfen – Keine gute Kombination

Participemus cogitationes de historia sancti præputia cordium nostrorum Domino Iesu Christo

Et postquam consummati sunt dies octo ut circumcideretur vocatum est nomen eius Iesus quod vocatum est ab angelo priusquam in utero conciperetur (1) Mit diesen Worten beginnt eine spannende Geschichte der Kirchenhistorie. Ich wollte ja schon länger darüber etwas schreiben, aber ich dachte mir, wartest auf Ostern, wo es eh um Eier geht fällt so … Weiterlesen Participemus cogitationes de historia sancti præputia cordium nostrorum Domino Iesu Christo

Der unwürdige Tod des Pius XII.

Eugenio Pacelli wurde am 2. März 1876 in Rom geboren,  am 2. April 1899 zum Priester geweiht und am 2. März 1939 durch das Konklave zum Papst gewählt. Er wählte den Namen Pius XII. und hatte die schwere Aufgabe, die sanctam ecclesiam catholicam durch die Zeit des Zweiten Weltkrieges zu führen. Am 9. Oktober 1958 … Weiterlesen Der unwürdige Tod des Pius XII.

Heiligs Blechle! 200 Artikel auf diesem kleinen Blog

Heiligs Blechle! Der letzte Artikel über den Charakter Samuel Hahnemanns war tatsächlich mein 200.! Nachdem ich ja konsequent die "Bloggeburtstage" verpenne, soll wenigstens dieses Jubiläum der Anlass für ein bisschen Nabelschau sein. Und nachdem WordPress ja ein wirklich umfangreiches Statistikmodul anbietet, schauen wir uns mal die Zahlen an. Also, dieses kleine Blog gibt es seit … Weiterlesen Heiligs Blechle! 200 Artikel auf diesem kleinen Blog

Samuel Hahnemann – Ein Charakterbild

Samuel Hahnemann war ein für seine Zeit sicherlich solider und ernstzunehmender Wissenschaftler, was schon seine chemischen Experimente (genannt sei hier nur die „Hahnemann’sche Weinprobe“ oder seine Arbeit zur Arsenikvergiftung) zeigen. Auch sind seine enormen Sprachkenntnisse besonders hervorzuheben. Insgesamt beherrschte er sieben Sprachen: Griechisch, Latein, Englisch, Französisch, Italienisch, Hebräisch und Arabisch. Durch die zahlreichen Schriften und … Weiterlesen Samuel Hahnemann – Ein Charakterbild

Der Tod ist ebenso wie die Geburt, ein Geheimnis der Natur

Ist ein Papst verstorben, ist es die Aufgabe des Camerlengo (Kadinalkämmerer der Heiligen Römischen Kirche) dessen Tod festzustellen. Hierzu gibt es – wie überall in der römischen Kirche – ein eigenes Ritual. Dieses beginnt damit, dass der Camerlengo mit einer Eskorte der Schweizer Garde, die mit Hellebarden bewaffnet ist, das Schlafzimmer des Papstes betritt. Hierbei … Weiterlesen Der Tod ist ebenso wie die Geburt, ein Geheimnis der Natur

Wie in einem Wiener Krankenhaus Liebe für 95.000€ gedeiht

Erinnert ihr euch noch, als das Berliner Ensemble für viel Geld Geister hat austreiben lassen? Da musste ich mich ein bisschen aufregen, vor allem weil ja andere Kultureinrichtungen in Berlin das Geld, das hier zum Fenster rausgeworfen wurde gut hätten gebrauchen können. Aber wie es immer so ist im Leben, es gibt immer jemanden der … Weiterlesen Wie in einem Wiener Krankenhaus Liebe für 95.000€ gedeiht

Das Münsteraner Memorandum Homöopathie

Der Münsteraner Kreis hat es also schon wieder getan. Hatte er mit seinem ersten Memorandum an den Grundfesten der Heilpraktiker gerüttelt, wurden nun die Homöopathen aus ihrer Selbstgefälligkeit aufgeschreckt. Genauer gesagt jene approbierten Ärzte, die die Zusatzbezeichnung „Homöopathie“ führen, die von der Ärztekammer verliehen wird. Und schon an dieser Stelle fragt sich der geneigte Leser … Weiterlesen Das Münsteraner Memorandum Homöopathie

Freunde kann man sich nicht kaufen

Als ich ein kleiner Junge war, hatten in der 5. oder 6. Klasse eine wunderbare Schullektüre. Das Buch hieß meiner Erinnerung nach „Freunde kann man sich nicht zaubern“. Es geht dabei um einen einsamen kleinen Jungen, der lernt, neue Freunde zu finden. Mehr habe ich nicht mehr im Gedächtnis, es ist ja auch eine ganz … Weiterlesen Freunde kann man sich nicht kaufen

Wilhelm Heinrich Schüßler – Der große Zauberer

Als Wilhelm Heinrich Schüßler seine "Abgekürzte Theorie", die später als "Biochemie" umfirmierte, vorstellte passierte zweierlei: 1. Die ernstzunehmende, also wissenschaftliche, Medizin ignorierte ihn und 2. Von Seiten der Homöopathie musste er herbe Kritik einstecken. Auf diese Kritik reagierte Schüßler genauso cholerisch, wie ein handelsüblicher Fensterrenter auf einen Falschparker genau vor seiner Nase. Gerne bediente er … Weiterlesen Wilhelm Heinrich Schüßler – Der große Zauberer