Mythos Neuschwabenland – Teil 5: Verschwörungstheorien 2

So, schnallt euch an, jetzt wird’s wild. Haben wir uns bisher mit Verschwörungstheorien beschäftigt, die doch noch irgendwo einen klitzekleinen wahren Kern hatten, der bis zur Unkenntlichkeit verdreht wurde, kommen wir heute zu den vollkommen abgedrehten Behauptungen. Also, holt euch ein Getränk, macht es euch gemütlich, es geht los.

Verschwörungstheorie Nr. 4

Die Welt ist im Inneren hohl und irgendwo in Neuschwabenland existiert ein Zugang zu dieser unterirdischen Hohlwelt. Dort befindet sich dann der tatsächlich der riesige Stützpunkt mit großem U-Boot-Hafen, Flughafen, Werften, Labors, Wohnsiedlungen und einem echt tollen Kaugummiautomaten.

Mich wundert es nicht, dass diese Theorie im Kontext von Neuschwabenland auftaucht. Die „Hohle Welt“ ist eine in der Schwurblerszene so tief verwurzelte Erzählung, dass sie quasi omnipräsent ist. Was nicht alles in der Hohlwelt zu finden ist, von Nazis, einer oder zwei Sonnen über eine eigene Menschenrasse hin zu Außerirdischen. Wahrscheinlich landen da auch sämtliche verschwundenen Socken.
Für das Aussehen bzw. die Beschaffenheit dieser „inneren Welt“ gibt es zahlreiche Vorstellungen. Gleich ist ihnen allerdings, dass die beiden „Haupteingänge“ an den Polen liegen. Was natürlich wieder eine Brücke zu Neuschwabenland schlägt.
Die Hohlwelttheorie hat auch zahlreiche Schritsteller inspiriert, so Edgar Allan Poe mit seinem „Arthur Gordon Pym“, Edgar Rice Burroughs mit seinen „Pellucidar“-Romanen und natürlich Jules Verne mit seinem Klassiker „Reise zum Mittelpunkt der Erde“.
Diese Theorie bekommt in Schwurbler-Kreisen einen quasi „amtlichen“ Stellenwert, weil sie vom großen Astronomen Edmond Halley entwickelt wurde und von Wissenschaftlern wie John Leslie oder Leonhard Euler aufgegriffen wurden.
Dass bereits erste Untersuchungen aus dem 19. Jahrhundert diese Theorie widerlegten und diese durch die dänische Seismologin Inge Lehmann den Todesstoß erhielt, blenden diese Herrschaften einfach aus. Inge Lehman hat übrigens den Erdkern entdeckt und wissenschaftlich belegt.
Eine Abart der Hohlwettheorie ist die so genannte „Innenwelttheorie“, nach der wir es sind, die an der Innenseite einer hohlen Kugel leben würden. Einige Schwurbler versteigen sich sogar in die Behauptung, dass die V-Raketen des Dritten Reiches deshalb nicht funktioniert hätten, weil die Konstrukteure ihre Berechnungen auf eine konkave, statt einer konvexen Erdoberfläche stützten.
Aber beide Vorstellungen gehören Dank der Wissenschaft auf den Müllhaufen der Geschichte.

Die dänische Wissenschaftlerin Inge Lehmann 1932

Verschwörungstheorie Nr. 5

Auf dem Stützpunkt Neuschwabenland arbeiten die Nazi-Wissenschaftler mit Außerirdischen vom Planeten Aldebaran zusammen, um neue (Waffen-) Technologien zu entwickeln.

Nun, dass die Nationalsozialisten immer gute Beziehungen zu den Außerirdischen unterhielten, dürfte ja allgemein bekannt sein:

Nein, keine Angst, ich bin jetzt nicht abgedreht. Das ist ein Fake-Foto, das ich auf einer Schwurblerseite gefunden habe und das im Internet zirkuliert. Ich möchte mich an dieser Stelle sicherlich nicht in die Diskussion zur Frage um außerirdisches Leben einmischen, da dies sicherlich nicht mein Beritt ist. Dass die Menschheit bisher allerdings noch keine Kontakte mit eventuell existierenden Außerirdischen hatte, dürfte wohl feststehen, da kann Erich von Däniken behaupten, was er möchte.
Von daher kann diese Theorie mit Fug und Recht in das Reich der Science Fiction verwiesen werden.

Die wohl bekannteste Verschwörungstheorie im Zusammenhang mit Neuschwabenland ist etwas umfangreicher, so dass sie einen eigenen Artikel erhält.

*** Ende Teil 5 ***

5 Gedanken zu “Mythos Neuschwabenland – Teil 5: Verschwörungstheorien 2

  1. Der Kleine auf dem Bild mit dem Föhrrrerrrr ist doch, wie jeder Stargate-SG-1-Fan weiß, der weise Thor vom Volk der Asgard, der Helfer der Menschheit im Kampf gegen die Goa’Uld. Das galaktische Wurmlöcher erzeugende Stargate steht in einer Höhle im Cheyenne Mountain, der wiederum in Area 51 gelegen ist, also nahe bei Roswell, wo ein Verwandter von Thor einst abstörrrzte.
    Im Ernst, lieber Michael: Möchtest Du Dich nicht mal des Themas annehmen, wie amüsanter Quatsch aus der massenmedialen Sci-Fiktion in Hirngespinste real existierender Zuschauer diffundiert? Ich hatte solche Risiken und Nebenwirkungen ja fast befürchtet, als SG-1 lief. Weiß der Henker, was die Produzenten der Serie getrieben hat, ausgerechnet die beim braunen prolet-arischen Gesox so beliebten Asen als die Guten zu casten und die Bösen im arabischen Raum (Ägypten) zu verorten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.