Pfeifen im Walde!

Je weiter die #Globukalypse voranschreitet, ist zu beobachten, wie die Vertreter der Homöopathie-Lobby nervöser und nervöser werden. Und vor allem aggressiv und aggressiver.

Dabei kommen immer wieder Stilblüten zusammen, die mich äußerst amüsieren.

Beispielsweise, wenn ein von einer Pro-Homöopathie-Stiftung fest angestellter und alimentierter Referent immer wieder wie ein altersschwacher Geier auf dem ehrenamtlich organisierten INH herumhackt und versucht, mit aller Gewalt einen Skandal zu initiieren, der aber partout nicht kommt.

Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen: ein berufsmäßiger Pro-Homöopathie-Aktivist, der jeden Monat für seine Tätigkeit Kohle rübergeschoben bekommt, DER mockiert sich über diejenigen Ehrenamtlichen, die ohne jede Vergütung Aufklärungsarbeit betreiben und sogar die dafür anfallenden Kosten (wie eine gewisse Hosting-Gebühr für einen gewissen Blog) aus eigener Tasche bezahlen. Das ist eine ganz, ganz schwache Leistung, mein lieber Herr! Vielleicht sollten Sie einfach mal ihr Verhalten reflektieren.

Oder ein anderes Beispiel: da gibt es einen selbsternannten PR-Berater, der weniger durch fachlich fundierte Artikel, sondern mehr durch Pöbeleien auf Gossenniveau auffällt. Der jedenfalls hat auf seiner Homepage einen geschützten Mitgliederbereich, für dessen Zugang er Kohle verlangt. Wir sehen, auch hier wird schonungslos versucht, mit der Pro-Homöopathie-Arbeit Geld zu scheffeln. Und wieder sind die Mitglieder des INH das bevorzugte Ziel seiner unappetitlichen Angriffe.

Dies sind nur zwei Beispiele, die zeigen, dass diejenigen, die mit der Homöopathie ihr Geld „verdienen“, arg nervös werden. Tja, die Zeichen stehen auf Sturm für die Homöopathie…  

Ein Gedanke zu “Pfeifen im Walde!

  1. Wer wird denn schon von Menschen ethisches Handeln erwarten, die keine Hemmungen haben, zu Streukügelchen gepresste Sucrose (z.B. Infludoron*, Weleda) und verdünntes, geschütteltes Wasser, dem 65 Vol% Alkohol zugesetzt wurde (z.B. Infludo*, Weleda) als etwas anzupreisen, das angeblich irgendeine Wirkung hat?

    Das wäre doch ein bisschen viel verlangt, lieber Onkel!

    Und wenn die so absolut gar keine Hemmungen haben, sich unethisch zu verhalten, gehen die halt davon aus, dass auch diejenigen, die in deren Bereich „eindringen“ – und sei es mit Kritik, jegliche Hemmungen ablegen und Kohle abgreifen, wo sie können.

    Wie war das noch mit den getroffenen Hunden?

    Wenn diese Unethiker dann glauben, man wolle denen ans Portemonnaie oder ans Bankkonto, dann fangen die halt an zu pöbeln.

    * AVP: € 9,94 pro 10g // € 18,56 pro 20ml (jeweils kleinste Packungseinheit)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.