Antisemitische Hetze und tödliche Pseudomedizin

Eine der widerlichsten Blasen, die aus den unseligen Untiefen des Internets immer wieder aufsteigen ist die „israelische Krebslüge“ wie ich sie nenne. Inhalt dieser Verschwörungstheorie ist, dass es im Staat Israel a) kaum Krebserkrankungen und b) fast keine Sterbefälle durch Krebs gibt. Zurückgeführt wird dies darauf, dass „der Jude“ seine eigenen Landsleute nicht mit Chemotherapie sondern mit Germanischer Neuer Medizin / Homöopathie / Bach-Blüten / Orthomolekularer Medizin oder ähnlich obskurer Pseudomedizin heilt. Die Chemotherapie allerdings, die sind für die Gojs, also die Nichtjuden, da. Mit ihr will er bestimmte Völker ausrotten. In Israel selbst sollen nur 152 Menschen an Krebs gestorben sein.(1)

Das ist natürlich rotglühende Kosackenscheiße, wie Ernst Rowohlt dies immer so schön ausgedrückt hat. Schauen wir uns mal die Realität an. Laut der Statistik der WHO erkrankten im Jahr 2018 im Staat Israel 233,5 Personen pro 100.000 Einwohner an Krebs. Damit liegt es relativ im Mittelfeld aller Staaten. Die Sterblichkeitsrate lag 2018 bei 90,9 Personen pro 100.000 Einwohner.

Die niedrigste Krebsrate hat übrigens Gambia mit 57,2 (2). Auch Länder wie der Jemen, Niger, der Kongo und Saudi-Arabien haben eine geringere Krebsrate als Israel. Bei den Todesfällen durch Krebs hat Saudi-Arabien mit 43,3 die wenigsten. Auch Sri Lanka (51,0), der Kongo (52,0) oder Gambia (52,2) haben niedrige Mortalitätsraten durch Krebs. Und Katar (65,1), Oman (60,8), die Vereinigten Arabischen Emirate (61,7) oder Tadschikistan (65,4) haben als muslimische Länder eine weit niedrigere Todesrate als Israel. Selbst im Gaza-Streifen und auf der West-Bank sind die Erkrankungsraten niedriger, als im Kernstaat (158,6). Dafür liegt die Mortalitätsrate mit 101,1 leicht höher als in Israel.

Spitzenreiter bei den Erkrankungszahlen ist übrigens Australien mit 468,0. Deutschland liegt mit 313,1 auch mit an der Spitze. Todesfälle durch Krebs gab es 104,2 in Deutschland.

Aber das sind natürlich streng geheime Zahlen! Geheimwissen sozusagen. Die Zahlen sind so geheim, dass sie die WHO, die Weltgesundheitsorganisation, sogar ins Internet setzt:

Krebsraten

Mortalität

Streng geheim ist auch beispielsweise die Tatsache, dass in den fünf größten Kliniken Israels die meisten Patienten entweder wegen einer Krebs-Operation eingeliefert werden oder für eine Chemo- bzw. Strahlentherapie. Hierbei handelt es sich um das Tel Aviv Sourasky Medical Center, das Assuta Hospital (ebenfalls Tel Aviv), das Assaf Harofeh Medical Center (Tzrifin), das Hadassah Medical Center in Jerusalem und das Herzliya Medical Center (Herzliya). Diese Informationen habe ich beispielsweise durch eine einzige Google Suche bekommen.

Ihr seht hier wieder ein schönes Beispiel, wie Fakten zu Gunsten von Hetze ignoriert werden.

Wo kommt nun so ein Blödsinn her? Urheber ist der mittlerweile verstorbene Scharlatan und mehrfach vorbestrafte Ex-Arzt Ryke Geerd Hamer, der Erfinder der „Germanischen Neuen Medizin“. Einem Sammelsurium von abstrusen Blödsinn und rassistischen Spinnereien, der leider viel zu viele Menschen aufgesessen sind und die schon zahlreiche Todesopfer gekostet hat.

Der Antisemit Hamer hat sich eine interessante Theorie zusammengeklöppelt. Er geht davon aus, dass a) die meisten Onkologen Juden seien,
b) diese an einer weltweiten Verschwörung beteiligt sind, bei der während der Chemotherapie Gift-Chips in den Körper gespritzt werden, die dann per Satellit ausgelöst werden,
c) ausschließlich jüdische Patienten mit einer zu 95% effektiven Therapie behandelt werden.

Kennt ihr Ärzte? Wenn drei Ärzte auf einen Haufen sitzen, hat man schon fünf Meinungen. Und da sollen sie eine weltweite Verschwörung organisieren? Ich bitte euch… Nein, alle drei Annahmen sind natürlich blödester Unsinn, wie die Zahlen oben belegen.

Aber Hamer nennt auch eine Quelle, die diese Zahlen belegen sollen. Und zwar meldete die israelische Botschaft in ihrem Newsletter 10/2008, dass die Zahl der Krebstoten zurückgegangen sei und 2003 nur 160 Menschen und 2004 nur 152 Menschen an Krebs gestorben seien. Dabei berief sich die Botschaft auf die Zeitung „Haaretz“. Die hatte das so gemeldet, allerdings hatte die Botschaft bei der Zusammenfassung die Angabe „pro 100.000 Menschen“ vergessen. So wurden statistische Angaben zu absoluten Zahlen.

Ein Fehler, wie er immer wieder mal passieren kann, vor allem, wenn wie hier fremdsprachige Artikel (der Originalartikel war auf Hebräisch) übersetzt und zusammengefasst werden. Allerdings ein Fehler, auf den sich der Antisemit Hamer stürzte, wie ein Raubvogel auf sein Opfer. Natürlich wurde der Fehler durch die Botschaft korrigiert. In ihrer Errata heißt es unter anderem: Aufmerksame Leser und zuletzt der Bayerische Rundfunk wiesen uns darauf hin, dass mit der falschen Zahlenangabe schlimmer Missbrauch betrieben wurde und wird, und zwar von Seiten der obskuren Bewegung „Neue Germanische Medizin“ des früheren Arztes Ryke Geerd Hamer (dem inzwischen in Deutschland seine Approbation entzogen wurde). Hamer verbreitet primitive und gefährliche Anschauungen zur Krebstherapie, die zudem von kruden antisemitischen Wahnvorstellungen begleitet sind.

Dies könnte nun das Ende dieser Geschichte sein, aber immer wieder tauchen die haltlosen und bösartigen Behauptungen Hamers auf. Immer neue Verschwörungstheorien werden hierum gewoben, was uns zeigt, dass es den Urhebern nicht um die Wahrheit, sondern nur um Hass und antisemitische Hetze geht.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

(1) Im Netz kursieren zahlreiche verschiedene Varianten dieser Verschwörungstheorie. Hauptsächlich variieren sie in den angegebenen Zahlen und der pseudomedizinischen Pseudotherapie, mit der statt der Chemotherapie „geheilt“ werden soll.

(2) Ich spare es mir jetzt, immer „pro 100.000 Einwohner“ anzugeben, ihr habt das System ja begriffen.

Beitragsbild: Oranit Rehabilitationscenter für krebskranke Kinder und Jugendliche in Petah Tikva (Von Dr. Avishai Teicher, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=20382479)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.