Ich kann es nicht mehr hören!

Ich hab mir einen Troll eingefangen, der sich regelmäßig hier auf diesem kleinen Blog in die Kommentaren ergießt. Nein, ihr braucht nicht zu suchen, ich lösche seine Ergüsse regelmäßig und mittlerweile habe ich ihn auch gesperrt.

Es ist ein Heilpraktiker, der allerlei „interessante“ Therapien anbietet und der es sich anscheinend zur Aufgabe gemacht hat, hier die Homöopathie zu verteidigen. Prinzipiell finde ich es ja schön, wenn Menschen ein Hobby haben, aber hier auf meinem Blog mag ich Trolle weniger gern.

Vor allem, weil ich das Geseier nicht mehr hören kann. Jedesmal das Gleiche: Wer bezahlt Dich? Wer bezahlt Dich? Wer bezahlt Dich?

Wie eine Schallplatte mit Sprung oder ein Papagei mit Verhaltensstörung wird immer das Gleiche ausgegöbelt. Ehrlich? Ist das euer einziges Argument? Und wenn mich jemand bezahlen würde, was würde das an den Fakten ändern? Die Homöopathie ist und bleibt eine von der realen Wissenschaft überholte, historische Therapie, die nicht über den Placeboeffekt hinaus wirkt. Punkt! Aus! Ende!

Aber nein, da werden irgendwelche total absurde Verschwörungstheorien ausgebrütet, von „Big Pharma“ und was weiß ich. Ganz vergessen wird, dass die Homöopathie ein Milliardengeschäft ist, das eben von großen Pharmaunternehmen gemacht wird.

Besonders ist es, dass gerade diejenigen Menschen, die mit der Homöopathie Geld verdienen, denjenigen Menschen, die über das wahre Wesen der Homöopathie aufklären, irgendwelche finanziellen Interessen unterstellen. Wer hat denn die finanziellen Interessen? Doch wohl eher derjenige, der sich mit seinen Honoraren die Butter aufs Brot (und das Brot selbst) „verdient“.

Und um es ganz deutlich zu sagen: Nein, ich habe keine dunklen Hintermänner und die anderen Aufklärer und Skeptiker auch nicht. Im Gegenteil. Die Aufklärung zur Homöopathie kostet mich Geld. Die Gebühren hier bei WordPress, die Fahrt- und Zimmerkosten zu Tagungen, die Kosten für die Recherchen zu meinen Artikeln (Denn nein, nicht jede Information ist kostenfrei im Internet zu finden), die Bücher, die gekauft, die Kopien, die bezahlt werden müssen oder die Zugänge zu Zeitschriften, all das bezahle ich aus meiner eigenen Tasche. Da wäre es natürlich schön, wenn ich das irgendwo bei Big Pharma abrechnen könnte, aber nein, das läuft nicht.

Der große Vorteil, wenn man so unabhängig vor sich hin schreibt, ist, dass einen niemand hineinreden kann. Ich kann schreiben über was ich möchte und ich kann so deutlich werden, wie ich möchte. Niemand hat mir etwas vorzuschreiben. Und das ist schon viel wert, mehr als man in Euro beziffern kann.

Besonders ärgert mich bei dem stupiden „Wer bezahlt dich?“-Geblöke allerdings, dass man mir damit jeden Altruismus abspricht. Was für ein krudes, von Geld dominiertes Weltbild müssen diese Menschen denn haben, dass sie sich nicht vorstellen können, dass es mir nur um die Sache der Aufklärung geht?

Und das ist der einzige Punkt, weswegen ich diesen kleinen Blog betreibe: Aufklärung. Menschen geraten, gerade was Krankheiten angeht, oftmals in Situationen, wo sie verzweifelt sind. Bei chronischen Krankheiten und ähnlichem. Und sobald Menschen verzweifelt sind, kommen sämtliche Schwurbel-Ottos aus ihren Löchern gekrochen und wanzen sich an diese armen Menschen heran und ziehen ihnen mit dubiosen Therapien das Geld aus der Tasche. Gesund werden die verzweifelten Menschen nicht, nur ärmer. Und wenn ich nur einen dieser Menschen davor bewahren kann, auf irgendwelchen dubiosen Schwurbel hereinzufallen, dann hat sich die ganze Arbeit, haben sich die ganzen Kosten schon gelohnt.

6 Gedanken zu “Ich kann es nicht mehr hören!

  1. Schon das es Sie gibt ❤️ und schade das man sich und seinen Block nicht vor solchen Trollen „impfen“ kann 😉
    Bitte machen Sie so informativ und unabhängig weiter. ❤️😉

  2. Lieber Onkel Michael, bitte werde nicht müde, diesen Blog weiter zu betreiben! Ich bin mittlerweile echt fassungslos, wieviele der Meinung sind, dass Homöopathie was natürliches ist und dass sie sehr wirkungsvoll sei 😱
    Ich hoffe, dass Du damit einen Betrag leistest, aufzuzeigen was Homöopathie eigentlich ist: Geldmacherei für die Anbieter
    Liebe Grüße
    Marc
    P.S. Nichts hilft so gut wie Homöopathie

  3. Wie, du bekommst kein Geld dafür?
    Also ein Überzeugungstäter. So, so…
    Das sind ja bekanntlich die schlimmsten. 😉

    Ich kann für deinen Blog nur ganz artig Danke sagen.
    Informativ und amüsant.
    Bitte weiter machen.

  4. Ich schliesse mich gerne den anderen Kommentatoren an. Ich bin sehr froh, dass es Menschen gibt, die unermüdlich ihre Zeit dafür aufwenden, um immer wieder auf die Unwirksamkeit und zum Teil auch auf die Gefahren der Homöopathie aufmerksam zu machen . Danke dafür.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.