In der Welt der Impfgegner

Besucht man im wunderschönen Florenz den Palazzo Pitti, was man auf jeden Fall tun sollte, so findet man in einem der großen Prachtsäle ein Fresko. Natürlich gibt es in jedem Prachtsaal des Palazzo Pitti Fresken, aber dieses zeigt nicht etwa Historiendarstellungen oder Szenen aus der Bibel, nein, es zeigt eine Weltkarte. Diese Weltkarte entstand zu Anfang des 16. Jahrhunderts, also nur kurz nach der Entdeckung der Neuen Welt. Ein Kontinent, über den man absolut noch nichts wusste. Darum ist auf diesem Fresko zwar ein grober Umriss des amerikanischen Kontintes zu sehen, aber sonst ziert nur eine Inschrift den Bereich. Diese lautet: Cui Ci Sono Dei Mostri – Hier leben die Monstren. Diese Inschrift würde ich gerne über all diesen unsäglichen Facebook-Gruppen anbringen lassen, in denen sich die Impfleugner tummeln.

Dies mag der geneigte Leser nun vielleicht als zu hart empfinden, aber ich war da, ich habe es gesehen, noch vor kurzem, als die Masern-Impfpflicht vom Bundeskabinett abgesegnet wurde. Und es war nicht schön. Ihr könnt euch dieses Gegeifer nicht vorstellen. Die Ankündigung, dass jedem zweiten Menschen in diesem Land bei lebendigem Leib die Haut abgezogen würde, hätte keine größere Empörung hervorrufen können.

Horrorgeschichten wurden erzählt von sogenannten „Impfschäden“. Jedes kleine Pickelchen, das sich nach einer Impfung zeigte, wurde zu einem tödlichen Drama hochstilisiert. Und was für Experten alles dort aufschlugen, da wurde der Milchwirt zum Biochemiker, der Architekt zum Immunologen und die Hausfrau zur Serologin. Es war furchtbar. Korrelation, Kausalität, alles ging zum Teufel. Angeblich „verschwiegene wissenschaftliche Tatsachen“ wurden kolportiert. Und natürlich die üblichen Lügen von Autismus, Adjuvantien, Aluminium und und und wurden wieder aufgewärmt.

Die wildesten Verschwörungstheorien wurden verbreitet, angebliche Fakten behauptet, die jedem normaldenkenden Menschen die Haare zu Berge stehen ließen. Ein Ausschnitt:
– Die ständige Impfkommission wird ausnahmslos von der Pharmamafia geschmiert.
– Die Mitglieder der Impfkommission gehören zu den Illuminaten/Freimaurern/Bilderbergern/Reptiloiden oder zum örtlichen Skatclub und die planen ja eh die Bevölkerungsreduktion.
– Dies Bevölkerungsreduktion ist ein Teil des großen „Umvolkungsplan“. „Biodeutsche“ sollen ausgerottet werden, damit mehr Flüchtlinge aus Afrika und dem arabischen Raum nach Deutschland kommen können, die dann nur von dem Geld leben, das die vorher ausgerotteten Deutschen erarbeitet haben.
– Ärzte bekommen über 1.000 € für jede Impfung.
– Die Pharmamafia verdient noch viel mehr pro Impfdosis
und so weiter und so fort.

Und natürlich wurden sofort Pläne geschmiedet, wie man diese Impfpflicht umgehen kann.

Wie gesagt, es war schlimm. Und was am schlimmsten war: ich kann das alles gar nicht nachvollziehen. Wie kommt ein vernünftig denkender Mensch auf solchen Schmarrn? Impfungen retten Leben, Impfungen rotten Krankheiten raus, warum kann man da dagegen sein? Nur weil man heutzutage eben keine der durch die Impfung dezimierten Krankheiten mehr sieht? Anscheinend. Vielleicht sollten sich diese Impfleugner einmal anschauen, wie jemand an Tetanus stirbt? Aber selbst dann würden sie dies nur als Fake ansehen.

Eines weiß ich jedenfalls: es liegt noch viel Aufklärungsarbeit vor uns.

5 Gedanken zu “In der Welt der Impfgegner

    1. Schöner Artikel. Leider ohne Juden (die dürfen aufgrund ihrer kollektiven Universalschuld bei der Thematik einfach nicht fehlen) und mit dem ganzen Katzen-Bashing am Ende leider überhaupt nicht glaubhaft.
      Ich vermute, dass Deine Verbindungen zur NWO-Spitze nicht sehr belastbar sind, was mich bei Deinem Stand auch nicht wundert.
      Wenn du erst mal erkannt hast, dass es einzig und allein eine Frage der mathematischen und geometrischen Definition ist, ob wir Echsen, oder SIE uns in Terrarien halten, dann bist du der Wahrheit schon ein ganzes Stück näher!
      😉

  1. Leider gibt’s noch keine Impfung gegen Dummheit. Daran könnte sich die „Farmer-Mafia“ endlich mal eine goldene Nase verdienen bei diesen ganzen Schwachmaten.

  2. Wenn es nicht uns allen schaden würde, wäre es doch am besten, sie machen zu lassen und sich damit selbst auszurotten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.