Beschimpft und bedroht – Alltag eines Bloggers

Mein kleiner Blog wird dieses Jahr nun fünf Jahre alt. Natürlich blickt man da auch etwas zurück und zieht eine gewisse Bilanz. Neben den vielen positiven Dingen, die passiert sind, gibt es aber auch etwas, das mich seit fast den ersten Tagen meines Blogger-Daseins begleitet, und das ist nicht so schön. Ich spreche von den … Weiterlesen Beschimpft und bedroht – Alltag eines Bloggers

Evidenz kann nicht herbeigeredet werden!

Als unsere Vorfahren, noch in Bärenfelle gewandet und von behornten Helmen behütet, durch die hercynischen Wälder streiften (1) und knielose Elche, die sich zum schlafen an Bäume lehnten, durch das Abschlagen derselbigen jagten (2), war Krankheit und Heilung noch eine theologische, ja mystische Angelegenheit. War man krank, ging man zum Druiden und erfuhr dort, dass … Weiterlesen Evidenz kann nicht herbeigeredet werden!

Die bayerische Staatsregierung und die Homöopathie

Ich war ja mal bei so einem Kommunikationstraining. Und dort hammse uns erzählt, dass man ein heikles Gespräch immer mit etwas Positivem beginnen soll, dann eskaliert das nicht. Hammse uns erzählt… Naja, probieren wir das mal… Also: Liebe bayerische Staatsregierung, ich finde es echt positiv und super, dass ihr euch mit dem Thema „Antibiotikaresistenzen von … Weiterlesen Die bayerische Staatsregierung und die Homöopathie

Jens Spahn – Ein Rückblick aufs Trauerspiel

Die absurde und nicht nachvollziehbare Entscheidung des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn, die Homöopathie weiterhin von den Kassen erstatten zu lassen, hat landauf, landab für eine große Welle der Empörung gesorgt. So schreibt die ehemalige Bundesfamilienministerin Kristina Schröder in ihrer Kolumne in der „Welt“: Nun frage ich mich zugegebenermaßen schon lange, wieso sich ein derart offenkundig absurder … Weiterlesen Jens Spahn – Ein Rückblick aufs Trauerspiel