Ein weiterer Erfolg der #Globukalypse

Es war im August 2018, als die Weilheimer Apothekerin Iris Hundertmark beschloss, die Homöopathie aus ihrer Apotheke zu verbannen. Nur noch auf ausdrücklichen Wunsch der Kunden oder bei einer ärztlichen Verordnung bestellt sie den Zauberzucker. Darüber konnte ich Iris interviewen. Für diesen Schritt hat sie zahlreiche Kritik erfahren, die teilweise auch arg unter der Gürtellinie war. Darüber habe ich hier und hier berichtet. Von Seiten der evidenzbasierten Medizin kam aber auch Zuspruch.

Nun hat ein weiterer Apotheker den Schritt gewagt, die Homöopathie aus seiner Apotheke zu verbannen. Es ist Gregor Dinakis von der Mühlen-Apotheke in Euskirchen.

Ich beglückwünsche Gregor für diesen mutigen Schritt. Haben die Homöopathika dadurch, dass sie ausschließlich in Apotheken verkauft werden dürfen, in der Bevölkerung schon einen massiven Vertrauensbonus. Ist die Apotheke doch eine Institution, der die Deutschen vertrauen. Damit, dass Gregor Dinakis und Iris Hundertmark den Zauberzucker aus ihren Einrichtungen verbannt haben, zeigen sie doch Flagge und machen darauf aufmerksam, dass die Homöopathie nicht über den Placeboeffekt hinaus wirkt.

Es wird sicherlich so sein, dass Gregor wie auch schon Iris Hundertmark einiges an böser Kritik einstecken werden muss, vor allem, weil er seine Entscheidung ja auch öffentlich macht. Dafür wünsche ich ihm schon heute gute Nerven. Ich werde hierzu natürlich hier auf meinem kleinen Blog auf dem Laufenden dazu halten.

Ich kann jedenfalls nur den großen bayerischen Philosophen Gerhard Polt zitieren: RESCHPECKT!

Ein Gedanke zu “Ein weiterer Erfolg der #Globukalypse

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.